Mittwoch, 9. April 2014

Warum ist mein Wasser trübe?

Diese Frage beschäftig früher oder später jeden Anfänger. Und dann wird gemessen und geforscht, spekuliert und geputzt. Nichts hilft! Guter Rat ist teuer! Oder auch nicht? 

Ich habe mir heute Gedanken darüber gemacht. Hier das Ergebnis. 

Soll klar Dein Beckenwasser sein,
lass öfter frisches Wasser ein
oder mach den Filter rein. 


Läuft es immer noch nicht rund,
liegt es wohl am Bodengrund.
Dann ist mulmen angesagt
weil zu viel Mulm den Filter plagt. 


Führt das noch nicht zur Besserung
mach noch mal eine Wässerung.
Sieht es danach nicht besser aus,
hol die Hälfte Tiere raus.
Pass die Futtermenge an,
lass Schnecken an die Reste ran. 


Wie wäre es mit Scheiben putzen?
Das hatte immer einen Nutzen!
Noch immer trüb? Du meine Güte!
Dann ist es eine Algenblüte! 


Oder sind es die Bazillen?
Da helfen leider keine Pillen! 


Deshalb ein gutgemeinter Rat:
Schreite nicht sofort zur Tat.
Hab Geduld und mach Dich locker,
dann haut Dich so was nicht vom Hocker. 


Es gibt ein Mittel für den Zweck:
Meistens geht´s von selber weg!


Euer Roland

Kommentare:

  1. Hey,

    danke für deine guten Tipps. Gerne mehr davon!

    Beste Grüße
    Patrick
    Nanoquarium.de

    AntwortenLöschen
  2. Toller Reim und gleichzeitig informativ! So stelle ich mir das vor, kreative Idee, weiter so!

    LG
    Patrick

    AntwortenLöschen